oh kanzlerin von deutschland (du große führerin) - christoph holzhöfer

Freitag, 4. Januar 2013

oh kanzlerin von deutschland (du große führerin) - christoph holzhöfer

http://www.youtube.com/watch?v=1pMgoInL5TI

oh kanzlerin von deutschland, du große führerin
wo soll'n wir uns hin wenden, wo führst du uns wohl hin
die zeiten werden härter, das merkt man tag für tag
komm' gerad' so über die runden & habe nichts gespart

& kommt der winter an, dann ist die große kält'
da müssen wir doch heizen, doch das kostet so viel geld
strom & anderes wird immer teurer, der geldbeutel so schmal
wir sitzen in der wohnung & ham 'nen kalten arsch

& wird's dann endlich frühling & endlich wieder warm
dann sagen meine kinder, was ziehen wir jetzt an
dann geht's klamotten kaufen, bei kik & c & a
ich trag die alten weiter, wo's geht, da wird gespart

& kinder soll'n doch lachen & nichts von sorgen wissen
den soll's später mal besser gehen, die soll'n doch nichts vermissen
doch woll'n die in den zoo gehen, wie soll ich's denn bezahlen
dann schauen die mich so traurig an & ich werd' rot vor scham

ja ich, ich darf mich schämen, weil ich arbeiter bin
immer weniger verdiene, oh gott, ist das nicht schlimm
du kanzlerin, du redest, ich bete, helfen tut das nichts
du lenkst, wir sitzen hinten, bis das der wagen bricht

der chef ist auch am jammern, nächsten ersten geht's in kurzarbeit
dann ist es so viel weniger, was uns zum leben bleibt
des nachts kann ich nicht schlafen, vor der zukunft ist mir so bang'
du kanzlerin, ach kanzlerin, wie lange noch?, wie lang?

& kommt's dann knüppeldicke, verlier' ich noch den job
dabei wächst mir doch jetzt schon alles über den kopf
ich stecke in der scheiße, bis zum halse fest
nicht dass du deutsche kanzlerin da noch einen drauf setzt

& wenn du einst mal gehst, ein andrer folgt dir nach
der macht genau so weiter, ach, es ist ein jammertal
in dem wir leben müssen, ohne rast & ohne ruh'
den reichen tut ihr streicheln, der arme kriegt die rut'

& werden wir dann alt, wo wenden wir uns hin
die gesundheit ist verloren, die kräfte sind dahin
& endlich wird es heißen, geh vogel ohne nest
geh alter, mach dich auf zum amt, bist auch arbeiter gewest

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

Christoph Holzhöfer

twoday.net

Aktuelle Beiträge

Bla, bla, bla (Kanzlerin...
Tja ... 2016 geht ... 2017 kommt ... Merkel sprach...
chrdylan - 31. Dez, 19:51
Im schönsten Wiesengrunde...
Im schönsten Wiesengrunde (Das stille Tal) Im...
chrdylan - 29. Dez, 13:54
Kein schöner Land...
Kein schöner Land in dieser Zeit. Vom Niederrhein. Kein...
chrdylan - 27. Dez, 20:23
Doch nichts für...
Doch nichts für mich - für andere, Für...
chrdylan - 27. Dez, 20:19
Ein neues Lied (Ein "Kirchenlied",...
Autor: unbekannt Entstehungsdatum : um 1700 Bild im...
chrdylan - 27. Dez, 20:13

Musikliste

Mein Lesestoff


Bob Dylan
Lyrics 1962-2001



Bawar, André
Lachsblut

Web Counter-Modul

Status

Online seit 2701 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Dez, 19:51

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Musik Toplist Infinity Toplist

"Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut ..." (Angela Merkels "Schöne neue Welt")
"Schweb' wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene!"
& irgendwann, dann bin ich dann mal tot - Christoph Holzhöfer
's ist Krieg (Text: Kurt Tucholsky) - Christoph Holzhöfer
's ist wieder Weihnachtszeit (ein schönes Weihnachtslied ...) - Christoph Holzhöfer
... der für die Menschheit starb (Text: Erich Mühsam) - Christoph Holzhöfer
1925 war fürwahr ein Unglücksjahr - Christoph Holzhöfer
a hard rain's a-gonna fall - bob dylan cover - christoph holzhöfer
a love supreme - john mclaughlin & carlos santana (1973.09.01 chicago)
abschiedsgesang (kurt tucholsky) - christoph holzhöfer
Ach, du traurig-schöne-bitter-süße Weihnachtszeit - Christoph Holzhöfer
Ach, wär ich doch Gott ... - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Diener des Kapitals-Version - Ein "Weihnachtslied") - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Meinungsdiktatur-Version - Ein Weihnachtslied) - Christoph Holzhöfer
Alles für die Sache. (Worte: William Morris, 1885) - Christoph Holzhöfer
Alltägliche Ballade (Text: Erich Weinert, 1931) - Christoph Holzhöfer
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren