Lied des empathielosen Egoisten - Christoph Holzhöfer

Donnerstag, 1. September 2016

Lied des empathielosen Egoisten - Christoph Holzhöfer

Lied des empathielosen Egoisten

Da verreckt doch hier wer in seiner Wohnung
Das kriegste doch nicht mit
Hier im Haus wohnen über 30 Parteien
Da wird doch einer nicht vermisst
Irgendwann stinkt das ganze Treppenhaus
Die Tür wird aufgebrochen
Den Toten hätte man doch nie gefunden
Hätte 's nicht so widerlich nach Tod gerochen

Da ist dieser versoffene Wichser
Der verprügelt seine Kinder & sein' Frau
Das Geheule & Geschreie
Hörste im ganzen Haus
Welche brüllen dann immer: Ruhe! ich stopf' mir
Was in die Ohren, dass ich nichts hör'
Denn morgens, da heißt 's früh aufstehen
Da tut ein'n der Lärm doch nur stören

Gestern, da ist einer aus 'm Fenster
Innen Innenhof gesprungen
Aus 'm fünften Stock & dabei hat er
Ganz laut "Ich kann wie Biene Maja fliegen" gesungen
Der Mann war wohl schwer manisch-depressiv
Man hat 's ihm auch angesehen
& so 'nem kranken Irren
Dem geht man doch besser aus 'm Weg

3. Etage Hinterhaus
Da schafft die Meiers Uschi an
Ich sag euch, da kommen hin & wieder Typen
Aber Hallo! Mann oh Mann
Für Geld macht die Uschi alles
Manchmal ist sie grün & blau geschlagen
Tja, was da manche Männer
Doch für besondere Vorlieben haben

& gehste mal durch die Straße
Alle paar Meter sitzt da 'n Bettler rum
Die sitzen da den lieben langen Tag
Von ganz alt bis ganz jung
Manch einer hat so 'n blödes Schildchen
Da steht sone scheiß-rührende Geschichte drauf
Ich geh' da achtlos dran vorrüber
Problemchen hat doch jeder, hab' ich auch

Die Bullen siehste hier selten
Die haben das Viertel aufgegeben
Nur letzte Woche, da waren sie mal hier
Da verlor einer sein Leben
Den hatte wer wie 'ne Sau abgestochen
& dem das Handy geklaut
Das war so 'n edles Smartphone
'n anderer hat 's wohl nötiger gebraucht

Aber sonst ist hier alles bestens
Hier lebt sich 's doch ganz gut
Man muss halt nur sein Ding durchziehen
Sich nicht dafür interessieren, was der andere tut
Jeder ist sich doch selbst der Nächste
& seines eigenen Glückes Schmied
Ach Gottchen, was juckt mich 's denn
Wenn da einer 's nicht auf die Reihe kriegt

& mach' ich abends mal die Glotze an
Die Scheiß-Nachrichten sind doch immer gleich
Da Terror, da Krieg, da wird verreckt
Verdammte Scheiße, mir reicht 's
Diese Wichse geht mir auf die Eier
Nicht, dass 's mich berührt
Ich will da schöne Sachen sehen ...
& der Krieg ist ja nicht hier

https://youtu.be/gTR7D9c5wGE

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

Christoph Holzhöfer

twoday.net

Aktuelle Beiträge

Bla, bla, bla (Kanzlerin...
Tja ... 2016 geht ... 2017 kommt ... Merkel sprach...
chrdylan - 31. Dez, 19:51
Im schönsten Wiesengrunde...
Im schönsten Wiesengrunde (Das stille Tal) Im...
chrdylan - 29. Dez, 13:54
Kein schöner Land...
Kein schöner Land in dieser Zeit. Vom Niederrhein. Kein...
chrdylan - 27. Dez, 20:23
Doch nichts für...
Doch nichts für mich - für andere, Für...
chrdylan - 27. Dez, 20:19
Ein neues Lied (Ein "Kirchenlied",...
Autor: unbekannt Entstehungsdatum : um 1700 Bild im...
chrdylan - 27. Dez, 20:13

Musikliste

Mein Lesestoff


Bob Dylan
Lyrics 1962-2001



Bawar, André
Lachsblut

Web Counter-Modul

Status

Online seit 2974 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Dez, 19:51

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Musik Toplist Infinity Toplist

"Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut ..." (Angela Merkels "Schöne neue Welt")
"Schweb' wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene!"
& irgendwann, dann bin ich dann mal tot - Christoph Holzhöfer
's ist Krieg (Text: Kurt Tucholsky) - Christoph Holzhöfer
's ist wieder Weihnachtszeit (ein schönes Weihnachtslied ...) - Christoph Holzhöfer
... der für die Menschheit starb (Text: Erich Mühsam) - Christoph Holzhöfer
1925 war fürwahr ein Unglücksjahr - Christoph Holzhöfer
a hard rain's a-gonna fall - bob dylan cover - christoph holzhöfer
a love supreme - john mclaughlin & carlos santana (1973.09.01 chicago)
abschiedsgesang (kurt tucholsky) - christoph holzhöfer
Ach, du traurig-schöne-bitter-süße Weihnachtszeit - Christoph Holzhöfer
Ach, wär ich doch Gott ... - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Diener des Kapitals-Version - Ein "Weihnachtslied") - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Meinungsdiktatur-Version - Ein Weihnachtslied) - Christoph Holzhöfer
Alles für die Sache. (Worte: William Morris, 1885) - Christoph Holzhöfer
Alltägliche Ballade (Text: Erich Weinert, 1931) - Christoph Holzhöfer
... weitere
Profil
Abmelden