Fliehende Mutter (Worte: Johannes R. Becher) - Christoph Holzhöfer

Donnerstag, 11. Februar 2016

Fliehende Mutter (Worte: Johannes R. Becher) - Christoph Holzhöfer

Fliehende Mutter

"Ich weiß ja nicht, ob ich willkommen bin
In Ihrem Land ... Ich bin so weit vertrieben ...
In diesem Bündel ? ... Waffen ? ... 's ist darin
Was liebes, Herr ... Sonst ist mit nichts geblieben ...

Das kam nun so ... Das Dorf war lang schon leer
Die Männer fort im Krieg ... nur Kinder, Frauen ...
Da kam ein Donnern, Herr, vom Ebro her ...
Wir liefen auf das Feld, um auszuschauen ...

Kein Stückchen Brot. Nichts - viele Tage lang ...
Und da, da kamen sie ... So schnell von oben ...
Und einer, der sich tief herunterschwang ...
Kein Schrein ... Ich hab mein Kindlein aufgehoben -

Und plötzlich war die Straße nicht mehr da
War eine Schlucht. War Eis. Ein Felsen meinte
Es gut mit mir ... Sie kamen wieder nah ...
Der Felsen barg mich. Auch der Felsen weinte ...

Ich weiß ja nicht, bin ich noch irgendwo ?! ...
Darf ich es jetzt in Ihre Erde betten ? ...
Verzeihen Sie, mein Herr ... Das kam nun so ...
Man muss die Toten ... auch die Toten retten ... "

Worte: Johannes R. Becher

https://youtu.be/mzOQ_gJU29A

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

Christoph Holzhöfer

twoday.net

Aktuelle Beiträge

Bla, bla, bla (Kanzlerin...
Tja ... 2016 geht ... 2017 kommt ... Merkel sprach...
chrdylan - 31. Dez, 19:51
Im schönsten Wiesengrunde...
Im schönsten Wiesengrunde (Das stille Tal) Im...
chrdylan - 29. Dez, 13:54
Kein schöner Land...
Kein schöner Land in dieser Zeit. Vom Niederrhein. Kein...
chrdylan - 27. Dez, 20:23
Doch nichts für...
Doch nichts für mich - für andere, Für...
chrdylan - 27. Dez, 20:19
Ein neues Lied (Ein "Kirchenlied",...
Autor: unbekannt Entstehungsdatum : um 1700 Bild im...
chrdylan - 27. Dez, 20:13

Musikliste

Mein Lesestoff


Bob Dylan
Lyrics 1962-2001



Bawar, André
Lachsblut

Web Counter-Modul

Status

Online seit 2855 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Dez, 19:51

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Musik Toplist Infinity Toplist

"Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut ..." (Angela Merkels "Schöne neue Welt")
"Schweb' wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene!"
& irgendwann, dann bin ich dann mal tot - Christoph Holzhöfer
's ist Krieg (Text: Kurt Tucholsky) - Christoph Holzhöfer
's ist wieder Weihnachtszeit (ein schönes Weihnachtslied ...) - Christoph Holzhöfer
... der für die Menschheit starb (Text: Erich Mühsam) - Christoph Holzhöfer
1925 war fürwahr ein Unglücksjahr - Christoph Holzhöfer
a hard rain's a-gonna fall - bob dylan cover - christoph holzhöfer
a love supreme - john mclaughlin & carlos santana (1973.09.01 chicago)
abschiedsgesang (kurt tucholsky) - christoph holzhöfer
Ach, du traurig-schöne-bitter-süße Weihnachtszeit - Christoph Holzhöfer
Ach, wär ich doch Gott ... - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Diener des Kapitals-Version - Ein "Weihnachtslied") - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Meinungsdiktatur-Version - Ein Weihnachtslied) - Christoph Holzhöfer
Alles für die Sache. (Worte: William Morris, 1885) - Christoph Holzhöfer
Alltägliche Ballade (Text: Erich Weinert, 1931) - Christoph Holzhöfer
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren