BALLADE VON DER GEMEINSAMEN SCHÜSSEL (Worte: Jura Soyfer) - Christoph Holzhöfer

Mittwoch, 15. Juni 2016

BALLADE VON DER GEMEINSAMEN SCHÜSSEL (Worte: Jura Soyfer) - Christoph Holzhöfer

BALLADE VON DER GEMEINSAMEN SCHÜSSEL

"Genug gekämpft! Die Zeit ist schwer,
Vertragen wir uns ein bissel!"
So sprach zum Knechte fromm der Herr.
"Komm, iss an meiner Schüssel!"

Umstrahlt von Klassenharmonie,
Ölzweige in den Haaren.
So nahmen Platz am Tische sie,
Wie vor zweihundert Jahren.

Der Herr griff in die Schüssel und
Nahm sich den größten Happen.
Dann öffnete der Knecht den Mund,
Wollt' in die Schüssel tappen.

"Halt!" rief der Herr, "dir fehlt, ich seh 's,
Das nationale Gewissen!
Gedenk des mageren Staatsbudgets!"
Und nahm den zweiten Bissen.

Der Knecht griff wieder in den Topf.
"Halt!" sprach der Herr aufs neue.
Denk' nach! Wo hast du deinen Kopf?
Jetzt komm doch ich an die Reihe!"

Sprach 's, aß. "Herr ich bin arbeitslos,
Sagte der Tischgenosse,
"Ach, lassen sie mich einmal bloß ..."
Und griff nach einem Kloße.

Den schnappte aber der Herr geschwind.
"Sei doch nicht ungeduldig!
Wir sind ein armes Land, wir sind
Den Knödel dem Ausland schuldig.

Zur Abwechslung komm ich nun dran ..."
Sprach er und aß gleich weiter.
"Und jetzt wohl ich?" bat leis' der Mann,
"Ich war Saisonarbeiter ..."

"Saisonarbeiter?" schrie der Herr,
"Dann warte noch zwei Wochen!"
Und aß und aß und ließ nur mehr
Im Topfe übrig die Knochen.

"Gebt! Hunger plagt mich!" hat verstört
Der Knecht zuletzt dem Herrn beteuert.
"Du hast genug am Staat gezehrt,
Jetzt wirst du ausgesteuert!

Ich selbst mag zwar den Knochen nicht,
Doch will mein Bluthund naschen.
Mahlzeit, mein Freund, tu deine Pflicht
Und geh die Schüssel waschen!"

"Nein!" - "Nein? Verhetzter, fort von hier!
Auf deinen Proletenrüssel,
Den frechen, schmeiße sonst ich dir
Unsere gemeinsame Schüssel!"

Sprach 's, tat 's. Die Klassenharmonie
Nahm so einen trüben Verlauf.
Der Knecht, sonst fromm, protestierte und schrie.
Umsonst. Er hatte, so gründlich wie nie,
Den (gemeinsamen) Scherben auf.

Worte: Jura Soyfer

Arbeiter-Sonntag (Arbeiter-Zeitung), 1. Oktober 1933

https://www.youtube.com/watch?v=FsOb5imF5LY

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

Christoph Holzhöfer

twoday.net

Aktuelle Beiträge

Bla, bla, bla (Kanzlerin...
Tja ... 2016 geht ... 2017 kommt ... Merkel sprach...
chrdylan - 31. Dez, 19:51
Im schönsten Wiesengrunde...
Im schönsten Wiesengrunde (Das stille Tal) Im...
chrdylan - 29. Dez, 13:54
Kein schöner Land...
Kein schöner Land in dieser Zeit. Vom Niederrhein. Kein...
chrdylan - 27. Dez, 20:23
Doch nichts für...
Doch nichts für mich - für andere, Für...
chrdylan - 27. Dez, 20:19
Ein neues Lied (Ein "Kirchenlied",...
Autor: unbekannt Entstehungsdatum : um 1700 Bild im...
chrdylan - 27. Dez, 20:13

Musikliste

Mein Lesestoff


Bob Dylan
Lyrics 1962-2001



Bawar, André
Lachsblut

Web Counter-Modul

Status

Online seit 2916 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Dez, 19:51

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Musik Toplist Infinity Toplist

"Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut ..." (Angela Merkels "Schöne neue Welt")
"Schweb' wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene!"
& irgendwann, dann bin ich dann mal tot - Christoph Holzhöfer
's ist Krieg (Text: Kurt Tucholsky) - Christoph Holzhöfer
's ist wieder Weihnachtszeit (ein schönes Weihnachtslied ...) - Christoph Holzhöfer
... der für die Menschheit starb (Text: Erich Mühsam) - Christoph Holzhöfer
1925 war fürwahr ein Unglücksjahr - Christoph Holzhöfer
a hard rain's a-gonna fall - bob dylan cover - christoph holzhöfer
a love supreme - john mclaughlin & carlos santana (1973.09.01 chicago)
abschiedsgesang (kurt tucholsky) - christoph holzhöfer
Ach, du traurig-schöne-bitter-süße Weihnachtszeit - Christoph Holzhöfer
Ach, wär ich doch Gott ... - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Diener des Kapitals-Version - Ein "Weihnachtslied") - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Meinungsdiktatur-Version - Ein Weihnachtslied) - Christoph Holzhöfer
Alles für die Sache. (Worte: William Morris, 1885) - Christoph Holzhöfer
Alltägliche Ballade (Text: Erich Weinert, 1931) - Christoph Holzhöfer
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren