Das Lied vom unfertigen Menschen - Christoph Holzhöfer

Freitag, 22. April 2016

Das Lied vom unfertigen Menschen - Christoph Holzhöfer

Das Lied vom unfertigen Menschen

Der Mensch ist doch eigentlich nur ein Tier
Das aufrecht geht & denken kann
Mit 'm Kopf auf 'm Hals. Mit 'm Hintern unter 'm Bauch
Mit Beinen & Armen dran
Mit Händen, da kann er mit schaffen
Mit Füßen, da kann er mit gehen
Mit Ohren, da kann er mit hören
Mit Augen, da kann er mit sehen

Er hat 'n Mund, da kann er mit reden & singen
& küssen, ja, das ist schön
Im Mund sind Zähne, da kann er mit beißen
& feste Nahrung zu sich nehmen
Er hat 'ne Zunge, da kann er mit schmecken
& Worte formen, die er dann spricht
Er hat 'ne Nase mit zwei Löchern zum Riechen
& die Nase hat er mitten im Gesicht

Er hat 'n Herz, das ist sein Motor
Das schlägt & schlägt & treibt ihn an
Er hat 'ne Lunge, die besteht aus zwei Flügeln
Damit er atmen kann
Er besteht aus Fleisch & Wasser & Blut
Aus Knochen, Sehnen, & Haut
Er kann empfinden, mitleiden & lieben
& neiden & hassen leider auch

Er hat 'n Geschlechtsorgan zum Liebe machen
Liebe machen, das macht Spaß
& damit können sie Kinder zeugen
Die sagen dann später Mama & Papa
Er hat mehr oder weniger Haare auf 'm Kopf
& woanders ebenso
& im Kopfe, da sitzt auch sein Gehirn
Nur bei vielen, da ist das Ding tot

Der Mensch braucht eigentlich nicht viel
& will doch immer mehr
Er denkt, dass er die Krönung der Schöpfung sei
Während er die Schöpfung zerstört
Er frisst & frisst, wird nimmer satt
Frisst seinesgleichen auch
Er vergeudet sein schönes Leben
& gibt seine Freiheit auf

Anstatt zu sagen : Ich bin Ich ! Verdammt noch mal !
Ist er gerne Untertan
& so machen die meisten jeden Tag nur das
Was ein anderer ihnen sagt
Sie denken, fühlen & glauben
Was man ihnen vorgekaut
& so fressen sie 's & fressen sie 's
& können 's doch nicht verdauen

Der Mensch ist doch eigentlich nur ein Tier
Das aufrecht geht & denken kann
Mit 'm Kopf auf 'm Hals. Mit 'm Hintern unter 'm Bauch
Mit Beinen & Armen dran
Mit Händen, da kann er mit schießen
Mit Füßen, da kann er mit marschieren
Mit Ohren, da kann er Befehle mit hören
Mit Augen, damit schaut er durch 's Visier

https://youtu.be/sqNWjaPN1sk

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

Christoph Holzhöfer

twoday.net

Aktuelle Beiträge

Bla, bla, bla (Kanzlerin...
Tja ... 2016 geht ... 2017 kommt ... Merkel sprach...
chrdylan - 31. Dez, 19:51
Im schönsten Wiesengrunde...
Im schönsten Wiesengrunde (Das stille Tal) Im...
chrdylan - 29. Dez, 13:54
Kein schöner Land...
Kein schöner Land in dieser Zeit. Vom Niederrhein. Kein...
chrdylan - 27. Dez, 20:23
Doch nichts für...
Doch nichts für mich - für andere, Für...
chrdylan - 27. Dez, 20:19
Ein neues Lied (Ein "Kirchenlied",...
Autor: unbekannt Entstehungsdatum : um 1700 Bild im...
chrdylan - 27. Dez, 20:13

Musikliste

Mein Lesestoff


Bob Dylan
Lyrics 1962-2001



Bawar, André
Lachsblut

Web Counter-Modul

Status

Online seit 3005 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Dez, 19:51

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Musik Toplist Infinity Toplist

"Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut ..." (Angela Merkels "Schöne neue Welt")
"Schweb' wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene!"
& irgendwann, dann bin ich dann mal tot - Christoph Holzhöfer
's ist Krieg (Text: Kurt Tucholsky) - Christoph Holzhöfer
's ist wieder Weihnachtszeit (ein schönes Weihnachtslied ...) - Christoph Holzhöfer
... der für die Menschheit starb (Text: Erich Mühsam) - Christoph Holzhöfer
1925 war fürwahr ein Unglücksjahr - Christoph Holzhöfer
a hard rain's a-gonna fall - bob dylan cover - christoph holzhöfer
a love supreme - john mclaughlin & carlos santana (1973.09.01 chicago)
abschiedsgesang (kurt tucholsky) - christoph holzhöfer
Ach, du traurig-schöne-bitter-süße Weihnachtszeit - Christoph Holzhöfer
Ach, wär ich doch Gott ... - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Diener des Kapitals-Version - Ein "Weihnachtslied") - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Meinungsdiktatur-Version - Ein Weihnachtslied) - Christoph Holzhöfer
Alles für die Sache. (Worte: William Morris, 1885) - Christoph Holzhöfer
Alltägliche Ballade (Text: Erich Weinert, 1931) - Christoph Holzhöfer
... weitere
Profil
Abmelden