Ich bin nur ein einfacher Junge (laufe durch die Welt ... staune & schaue mich um) - Christoph Holzhöfer

Montag, 23. Februar 2015

Ich bin nur ein einfacher Junge (laufe durch die Welt ... staune & schaue mich um) - Christoph Holzhöfer

Ich bin nur ein einfacher Junge (laufe durch die Welt ... staune & schaue mich um)

Mein Opa väterlicherseits war Sensenvertreter
Mein Opa mütterlicherseits war Bergmann
& meine Eltern waren einfache Lehrer
& gute Menschen waren & sind sie allesamt

Von denen hat sich keiner was eingebildet
Da hat keiner gedacht, dass er was besseres wär'
Die wussten alle, wer sie sind & wo sie herkommen
& wenn ich eines gelernt hab', dann hab' ich das gelernt

Ich bin nur ein einfacher Junge
Laufe durch die Welt ... staune & schaue mich um
& ich hab' nicht vergessen, wo ich herkomme
& ich mag wohl naiv sein, aber nicht dumm

Oh ..., die Jahre sind so schnell dahin gefahren
So wie 's heute ist, gefällt 's mir gar nicht mehr
Nur Hektik & Eile & Ellenbogen ...
So viele denken, dass sie was besseres wären

Früher da waren die Malocher ne Klasse
Die hielten zusammen & wussten, wer ihr Feind ist
Die waren zwar nicht immer einer Meinung
Aber mit Bonzen zu tun haben, das wollten die nicht

Man hat sich mal geprügelt & wieder vertragen
Zusammen gepichelt, gesungen & gelacht
Die Zeiten waren nicht leicht, doch das nahm man nicht so tragisch
Man hat sich halt so ein gutes einfaches Leben gemacht

Ich verachte diese "Möchtegern-Intellektuellen"
Die labern & labern & labern doch nur Mist
Halten sich für Linke & verachten die einfachen Menschen
Früher hätten die auf 's Maul & noch 'n paar Runden auf 'n Deckel gekriegt

Da gibt 's viele, die haben studiert
Die denken gleich, dass sie klug & was besseres wären
Ich nenne diese Schnösel dumme Fachidioten
& zum Verachten, da hab' ich gleich wieder 'n paar mehr

Ich mag so sehr die einfachen Kneipen
Am Tresen mit Kippe, Schnäpschen & Bier
"Männergespräche", Geldautomaten & 'n Flipper
Im Fernsehen läuft Fußball ..., ja ..., da komm' ich her

Ihr könnt von mir denken, was ihr wollt, scheißegal ...
Ich bin mit meinem Gewissen im Reinen
Ich weiß, wo ich herkomme & ich weiß, wer ich bin
& ich werde mich nicht ändern, ich werde so bleiben

& wenn einer kein Faschist oder Rassist ist
Dann habe ich auch nichts gegen den
Wir können zwar anderer Meinung sein
& uns dennoch ganz gut verstehen

Wer mich kennt,der weiß, auf mich ist Verlass
Jemanden hängen lassen, gibt 's bei mir nicht
& ich wünsche mir Solidarität, Toleranz & Respekt
& dass man den anderen so nimmt, wie er ist

Ich bin nur ein einfacher Junge
Laufe durch die Welt ... staune & schaue mich um
& ich hab' nicht vergessen, wo ich herkomme
& ich mag wohl naiv sein, aber nicht dumm

http://youtu.be/s0OZM7y2L6I

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

Christoph Holzhöfer

twoday.net

Aktuelle Beiträge

Bla, bla, bla (Kanzlerin...
Tja ... 2016 geht ... 2017 kommt ... Merkel sprach...
chrdylan - 31. Dez, 19:51
Im schönsten Wiesengrunde...
Im schönsten Wiesengrunde (Das stille Tal) Im...
chrdylan - 29. Dez, 13:54
Kein schöner Land...
Kein schöner Land in dieser Zeit. Vom Niederrhein. Kein...
chrdylan - 27. Dez, 20:23
Doch nichts für...
Doch nichts für mich - für andere, Für...
chrdylan - 27. Dez, 20:19
Ein neues Lied (Ein "Kirchenlied",...
Autor: unbekannt Entstehungsdatum : um 1700 Bild im...
chrdylan - 27. Dez, 20:13

Musikliste

Mein Lesestoff


Bob Dylan
Lyrics 1962-2001



Bawar, André
Lachsblut

Web Counter-Modul

Status

Online seit 2916 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Dez, 19:51

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Musik Toplist Infinity Toplist

"Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut ..." (Angela Merkels "Schöne neue Welt")
"Schweb' wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene!"
& irgendwann, dann bin ich dann mal tot - Christoph Holzhöfer
's ist Krieg (Text: Kurt Tucholsky) - Christoph Holzhöfer
's ist wieder Weihnachtszeit (ein schönes Weihnachtslied ...) - Christoph Holzhöfer
... der für die Menschheit starb (Text: Erich Mühsam) - Christoph Holzhöfer
1925 war fürwahr ein Unglücksjahr - Christoph Holzhöfer
a hard rain's a-gonna fall - bob dylan cover - christoph holzhöfer
a love supreme - john mclaughlin & carlos santana (1973.09.01 chicago)
abschiedsgesang (kurt tucholsky) - christoph holzhöfer
Ach, du traurig-schöne-bitter-süße Weihnachtszeit - Christoph Holzhöfer
Ach, wär ich doch Gott ... - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Diener des Kapitals-Version - Ein "Weihnachtslied") - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Meinungsdiktatur-Version - Ein Weihnachtslied) - Christoph Holzhöfer
Alles für die Sache. (Worte: William Morris, 1885) - Christoph Holzhöfer
Alltägliche Ballade (Text: Erich Weinert, 1931) - Christoph Holzhöfer
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren