Der Marsch der Kinder (Wir Verdammten dieser Erde werden kommen) - Christoph Holzhöfer

Dienstag, 30. August 2016

Der Marsch der Kinder (Wir Verdammten dieser Erde werden kommen) - Christoph Holzhöfer

Der Marsch der Kinder (Die Verdammten dieser Erde werden kommen)

Wir Kinder! ... die Verdammten dieser Erde werden kommen
& wir haben keine Waffen
Wir werden euch die Hälse durchbeißen
Ihr erbärmlichen Heuchler! ... ihr habt 's mehr als verdient

Wir sind die Geringsten unter den Geringsten
& ihr wisst, was einst ein Mann da sprach?!
Aber ... ihr widerwärtigen Heuchler
Die ihr seid: ob Christ, Jude, Moslem

Ihr sauft Billig-Kaffee & -Kakao, fresst Billig-Schkolade
Schmeckt ihr unsere Tränen, schmeckt ihr unser Blut
& eure ach so schöne Billig-Kleidung
Na, spürt ihr unsere Tränen auf eurer Haut ... & unser Blut

Wir schuften in Minen, in Fabriken, auf Plantagen
Leben im Dreck, wühlen im Müll
Wir sind die billigen kleinen Nutten
Für eure perversen stinkenden Kinderficker

Unsere Schwestern & Brüder, die da vor Hunger verrecken
Mit der Geburt ist das Todesurteil schon geschrieben
Ihr spendet 'n bisschen. Ach, was seid ihr doch edel & gut
Schaut in unsere eingefallenen Greisen-Gesichter

Exportiert weiter Waffen, macht immer neue Kriege
Werft doch immer weiter Bomben auf uns
Zerstört unsere Häuser, unsere Heimat, unser Leben
Macht uns zu Krüppeln, macht uns zu Waisen, bringt uns um

Eure Kinder gehen in die Schule, gehen schwimmen, gehen in den Zoo
Sie sind so wohlgenährt, wie ihr Heuchler 's auch seid
Habt ihr schon mal gesehen, wie da 'n Kind vor Hunger verreckt
& es wiegt nur noch so viel, wie die Lieblings-Puppe von deinem Kind

Wir haben keine Puppen. Wir haben Krankheiten
Würmer im Bauch. Wir fressen Dreck & saufen Jauche
Wir schuften für euch! Wir verrecken für euch!
Für euren Wohlstand

Wir Kinder! ... die Verdammten dieser Erde werden kommen
& wir haben keine Waffen
Wir werden euch die Hälse durchbeißen
Ihr erbärmlichen Heuchler! ... ihr habt 's mehr als verdient

& wenn ihr das nicht wollt, dann erschlagt uns doch
Erschießt uns wie räudige Hunde
Das macht ihr doch schon jeden Tag
Wir sind 's gewohnt

Wir Kinder! ... die Verdammten dieser Erde werden kommen
& wir haben keine Waffen
Wir werden euch die Hälse durchbeißen
Ihr erbärmlichen Heuchler! ... ihr habt 's mehr als verdient

https://youtu.be/2l9EHy9-gaI

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

Christoph Holzhöfer

twoday.net

Aktuelle Beiträge

Bla, bla, bla (Kanzlerin...
Tja ... 2016 geht ... 2017 kommt ... Merkel sprach...
chrdylan - 31. Dez, 19:51
Im schönsten Wiesengrunde...
Im schönsten Wiesengrunde (Das stille Tal) Im...
chrdylan - 29. Dez, 13:54
Kein schöner Land...
Kein schöner Land in dieser Zeit. Vom Niederrhein. Kein...
chrdylan - 27. Dez, 20:23
Doch nichts für...
Doch nichts für mich - für andere, Für...
chrdylan - 27. Dez, 20:19
Ein neues Lied (Ein "Kirchenlied",...
Autor: unbekannt Entstehungsdatum : um 1700 Bild im...
chrdylan - 27. Dez, 20:13

Musikliste

Mein Lesestoff


Bob Dylan
Lyrics 1962-2001



Bawar, André
Lachsblut

Web Counter-Modul

Status

Online seit 2702 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Dez, 19:51

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Musik Toplist Infinity Toplist

"Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut ..." (Angela Merkels "Schöne neue Welt")
"Schweb' wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene!"
& irgendwann, dann bin ich dann mal tot - Christoph Holzhöfer
's ist Krieg (Text: Kurt Tucholsky) - Christoph Holzhöfer
's ist wieder Weihnachtszeit (ein schönes Weihnachtslied ...) - Christoph Holzhöfer
... der für die Menschheit starb (Text: Erich Mühsam) - Christoph Holzhöfer
1925 war fürwahr ein Unglücksjahr - Christoph Holzhöfer
a hard rain's a-gonna fall - bob dylan cover - christoph holzhöfer
a love supreme - john mclaughlin & carlos santana (1973.09.01 chicago)
abschiedsgesang (kurt tucholsky) - christoph holzhöfer
Ach, du traurig-schöne-bitter-süße Weihnachtszeit - Christoph Holzhöfer
Ach, wär ich doch Gott ... - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Diener des Kapitals-Version - Ein "Weihnachtslied") - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Meinungsdiktatur-Version - Ein Weihnachtslied) - Christoph Holzhöfer
Alles für die Sache. (Worte: William Morris, 1885) - Christoph Holzhöfer
Alltägliche Ballade (Text: Erich Weinert, 1931) - Christoph Holzhöfer
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren