Ballade von Martha Hadinsky - Christoph Holzhöfer

Samstag, 3. Mai 2014

Ballade von Martha Hadinsky - Christoph Holzhöfer

Ballade von Martha Hadinsky

Ja ! Hört die Geschichte von Martha Hadinsky
Im Oktober 1911 in Mühlheim-Rumbachtal geboren
Eine aufrechte Frau, die für 'n gutes Deutschland kämpfte
& diesen Kampf, den hat sie verloren

Bergarbeiterfamilie, die Zeiten waren hart
Schon in jungen Jahr'n wurd' sie Kommunistin
Eine einfache Frau, aus dem Volk, mit großem Mut
Von kleiner, zierlicher Gestalt & im Herzen die Revolution

Seit dem Frühjahr '33 kämpfte sie gegen den braunen Terror
Mit den Genossininen & Genossen aus 'm KJVD
Der war als "Freie Sport- & Wanderbewegung" getarnt
& sie war Verkäuferin bei EHAPE in Hamborn

'n Seifenstand auf der Jägerstraße war ihr Arbeitsplatz
Da wurde illegales Material des Widerstands verteilt
Sie brachten im Untergrund Flugblätter & KJVD-Zeitungen unter 's Volk
Riefen dazu auf, den Kriegshetzer Hitler zu stürzen

Sie half mit, Verstecke für gefährdete Genossinen & Genossen zu finden
die Flucht von ihnen zu organisieren
Schloss sich, wie ihre Genossinen & Genossen, bürgerlichen Vereinen an
um Arbeitsdienstler und Sportler für den Widerstand zu gewinnen

& als die Gruppe von der Gestapo aufgedeckt wurde
Das war zwischen Dezember '35 & April '36
Da verhängte im "Duisburger Jugendprozess" ein Sondergericht
Acht Jahre Zuchthaus, wegen Staatsgefährdung, gegen Martha Hadinsky

& die Haft die war so bitter & die Haft die war so hart
Da waren die Marter & die Erniedrigungen
Die die Menschen in den Zuchthäusern & KZ's erleiden mussten ...
Sie legte das Gelöbnis ab: Nie wieder Krieg & Faschismus !

Dann erwischte sie die Schwindsucht & das ganz mächtig schlimm
Da wurde sie nach sieben Jahren aus dem Zuchthaus entlassen
Sieben lange harte Jahre Zuchthaus, nur weil sie davor warnte
Was später kam & die ganze Welt ins Verderben stürzte

Aber selbst da kämpfte sie noch weiter, diese so mutige Frau
In schrecklichen Zeiten tat sie das, was sie tun konnte
Nahm Verbindung zu politischen Häftlingen auf
die im Bombenräumkommando Kalkum arbeiten mussten

Als der braune Terror dann endlich vorüber war
& Deutschland lag in Trümmern & Scherben
& so viele Millionen die waren verreckt ...
Sie blieb ihrem Gelöbnis treu: Nie wieder Krieg & Faschismus !

& so kämpfte sie weiter, 's war ihre moralische Pflicht
Für Verständigung ! & 'n gutes & gerechtes Deutschland
Gegen den kalten Krieg & gegen die Wiederbewaffnung
& es ging ganz schnell: Da war sie wieder eine "Staatsfeindin"

Als die KPD im August '56 verboten wurde
Da wurde sie erneut zur Verfolgten & Gejagten
1.000e Genossinen & Genossen wurden vor Gericht gezerrt & weg-gesperrt
& so viele Mörder erfreuten sich der Freiheit

Oh ja ..., die Justiz war wieder Handlager der Politik
Martha Hadinsky betreute ihre alte Mutter
& arbeitete weiter für ihre Ideale & ihre Partei
Immer die Verfolger & Häscher im Nacken

& im August '59, da stand sie wieder vor Gericht
Nur diesmal war 's angeblich demokratisch
Wurde zu 14 Monaten Gefängnis verurteilt
Der Straftatbestand, man höre genau hin: Staatsgefährdung

& im Jahre 1960 verbrachte sie, wie zum Hohn, einen Teil der Haft
Im gleichen Gefängnis wie der KZ-Schlächter & Kriegsverbrecher Gustav Sorge
Der hatte unter anderem 18.000 sowjetische Gefangene umgebracht ...
& in der Bundeswehr dienten die alten Nazi-Offiziere

& nach zwei Dritteln der Strafe gab 's keine Bewährung
Das Gesuch des Anwalts wurde eiskalt abgelehnt
Auf Grund ihres Vorlebens, sei sie doch eine Unverbesserliche
Da hilft 's nur, wenn sie die Strafe restlos verbüsst

Nicht, dass man auf Menschen stolz war, die während der Nazizeit
Ihre Freiheit & ihr Leben einsetzten ...
Nein ..., das war jetzt ein straferschwerendes Vergehen
& sie litt doch immer noch unter den Folgen der Haft von damals

Als die Haftzeit dann vorbei war, am 9. November 1960 ...
Auch dieser Tag brachte ihr nicht die Freiheit
Denn man hatte sie zwischendurch als Zeugin geladen
Doch sie hatte ihre Genossinen & Genossen nicht verraten

Das gab dann 6 Monate Beugehaft obendrauf
& 25,-DM Strafe
& so viele Naziverbrecher die waren so schnell wieder draußen
& wieder ehrenwerte deutsche Demokraten

& als wäre ihr Schicksal nicht schon traurig genug
Oh nein ..., wen Deutschland hasst, der soll 's auch richtig spüren
Ihre 93,-DM Rente, die sie als Wiedergutmachung bekam
Wurde ihr schon seit acht Monaten entzogen

& dazu wurde noch die Forderung gestellt
Die erhaltene Rente zurückzuzahlen
Knapp 3.300,- ..., wie soll sie 's machen ...?! Wovon leben ...?!
Ach ..., du arme Martha Hadinsky ! & die alte Mutter immer noch alleine ...

...

Es ist das Jahr 1963
Da nimmt sich Martha Hadinsky das Leben
Eine einfache, mutige, aufrechte Frau ... !
Der deutsche "Rechtsstaat" hat sie umgebracht !

http://youtu.be/f4V7f8BQfKE

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

Christoph Holzhöfer

twoday.net

Aktuelle Beiträge

Bla, bla, bla (Kanzlerin...
Tja ... 2016 geht ... 2017 kommt ... Merkel sprach...
chrdylan - 31. Dez, 19:51
Im schönsten Wiesengrunde...
Im schönsten Wiesengrunde (Das stille Tal) Im...
chrdylan - 29. Dez, 13:54
Kein schöner Land...
Kein schöner Land in dieser Zeit. Vom Niederrhein. Kein...
chrdylan - 27. Dez, 20:23
Doch nichts für...
Doch nichts für mich - für andere, Für...
chrdylan - 27. Dez, 20:19
Ein neues Lied (Ein "Kirchenlied",...
Autor: unbekannt Entstehungsdatum : um 1700 Bild im...
chrdylan - 27. Dez, 20:13

Musikliste

Mein Lesestoff


Bob Dylan
Lyrics 1962-2001



Bawar, André
Lachsblut

Web Counter-Modul

Status

Online seit 2974 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Dez, 19:51

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Musik Toplist Infinity Toplist

"Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut ..." (Angela Merkels "Schöne neue Welt")
"Schweb' wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene!"
& irgendwann, dann bin ich dann mal tot - Christoph Holzhöfer
's ist Krieg (Text: Kurt Tucholsky) - Christoph Holzhöfer
's ist wieder Weihnachtszeit (ein schönes Weihnachtslied ...) - Christoph Holzhöfer
... der für die Menschheit starb (Text: Erich Mühsam) - Christoph Holzhöfer
1925 war fürwahr ein Unglücksjahr - Christoph Holzhöfer
a hard rain's a-gonna fall - bob dylan cover - christoph holzhöfer
a love supreme - john mclaughlin & carlos santana (1973.09.01 chicago)
abschiedsgesang (kurt tucholsky) - christoph holzhöfer
Ach, du traurig-schöne-bitter-süße Weihnachtszeit - Christoph Holzhöfer
Ach, wär ich doch Gott ... - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Diener des Kapitals-Version - Ein "Weihnachtslied") - Christoph Holzhöfer
Alle Jahre wieder (Die Meinungsdiktatur-Version - Ein Weihnachtslied) - Christoph Holzhöfer
Alles für die Sache. (Worte: William Morris, 1885) - Christoph Holzhöfer
Alltägliche Ballade (Text: Erich Weinert, 1931) - Christoph Holzhöfer
... weitere
Profil
Abmelden